Seychellen Reise – Meine Erfahrungen

4 Wochen auf den Inseln der Seychellen

Air Seychelles

Air Seychelles: Inlandsflüge auf den Seychellen

Außer mit Hilfe von Schnellbooten sind die Inseln der Seychellen auch noch mittels Flugzeug miteinander verbunden. Touristen landen dabei zunächst einmal aber auf dem Flughafen von Mahé. Die Fluggesellschaft, die dabei die Touristen von hier aus zu ihren Ferienresorts auf die anderen Ferieninseln bringt, ist die Air Seychelles.

Diese fliegt aber auch Ziele in Europa und Asien. Darunter Rom, Johannesburg, London, Paris, aber auch München, sowie Singapur. Als einziges Ziel dabei Paris fünfmal die Woche als Ziel angeflogen.

Auf dem Flughafen der Seychellen landen dabei aber auch Maschinen der Condor, der Air France und von Qatar Airways, wie auch Maschinen von Emirates und von British Airways, Air Austral, Kenya Airways und Air Mauritius.

Inlandsflüge auf den Seychellen finden dabei insbesondere nach Praslin statt. Es sind dabei mehr als 30 Flüge, die am Tag. Ebenfalls mehrmals täglich angeflogen werden Bird Island und Desroche und Denis, wie auch Alphonse.

Im April 2008 verfügte die Air Seychelles über 2 Boeing 767-200 für 222 Passagiere und 3 Boeing 767-300ER für 247 Passagiere, sowie über 2 DHC-6 Twin Otter für 20 Passagiere und über 2 Shorts SD 360 SD Sherpa für 36 Passagiere. Für 2010 sind zwei weitere Maschinen bestellt worden, unter anderem auch der neue Boeing 787 Dreamliner.

Gegründet wurde die Fluggesellschaft Air Seychelles im Jahr 1978 und zwar lediglich zum Zwecke der Inlandsflüge. Erst 1983 wurde seitens der Air Seychelles damit begonnen internationale Flughäfen anzusteuern – die ersten Ziele waren dabei Frankfurt und London.

Air Seychelles fliegt auch zu anderen Inseln, gewöhnlich auf Anfrage der jeweiligen Inselhotels:

* Fregate
* Bird Island
* Denis Island
* Desroches
* Alphonse

Weitere Info:

zur offiziellen Webseite