Seychellen Reise – Meine Erfahrungen

4 Wochen auf den Inseln der Seychellen

Tauchen & Schnorcheln

Tauchen auf den Seychellen

Das Tauchen ist ein schöner Sport – aber erfordert eine gewisse Fachkenntnis und Erfahrung. Der Aufwand beim Flaschentauchen ist sehr hoch. Doch mit dem Helmtauchen wurde eine alte Tauchtechnik neu entdeckt, die sich auf den Seychellen einer steigender Beliebtheit bei den Urlaubern erfreut. Der Urlauber kann dadurch die Unterwasserwelt erleben ohne Sauerstoff-Flaschen tragen zu müssen. Stattdessen erhält er einen Helm. Dieser Helm ist meist aus Messing gefertigt und ist vorn mit einem Glasfenster ausgestattet.

Die Atemluft erhält der Taucher über einen meterlangen Atemschlauch, der mit dem Helm verbunden ist und an der Wasseroberfläche zu einem Luftkompressor an Bord eines Schiffes führt. Vom Schiff aus wird ins Wasser gestiegen und taucht fünf Meter bis zum Meeresboden. Dort kann die Unterwasserwelt bewundert werden und wird bei der Fütterung der Fische fotografiert. Der Tauchvorgang wird durch einen professionellen Flaschentaucher überwacht. Angeboten wird das Helmtauchen von der Firma Jules Verne Co. Anse aux Poules Bleues in Mahe.