Seychellen Reise – Meine Erfahrungen

4 Wochen auf den Inseln der Seychellen

Unterkünfte

Übernachten auf den Seychellen

Die Seychellen haben sich bewusst vom Massentourismus abgehoben: Charterflüge sind gar nicht zugelassen und nur rund 5000 Gästebetten stehen zur Verfügung. Die Hotelbauten fügen sich immer sehr gut in die Landschaft ein, also perfekt für einen entspannten Wellnessurlaub.

Um auf den Seychellen zu übernachten muss man sich vorher einige Gedanken machen bzgl. Ort, Luxus und natürlich dem Preis. Preislich bewegt man sich so zwischen 30 und 2500 EUR pro Person.

An Weihnachten, Ostern sowie in den Monaten Juli und August muss man größtenteils mit ausgebuchten Betten rechnen. Vor allem Europäer verbringen hier nämlich ihre Ferien.

Grundsätzlich sollte man zwischen vier Arten von Unterkünften unterscheiden:

1) Luxusresorts

Die Luxushotels bieten alle Annehmlichkeiten, die man sich so vorstellen kann. Vom persönlichen Butler bis zum eigenen Pool oder Segelboot ist alles drin. Leider sehr teuer, aber deshalb heisst es ja auch Luxus.

Hier gibt es aber viel Ruhe und Entspannung, aber dennoch genügend Abwechselung um dort einige Wochen zu bleiben.

Gerade auf den kleinen Eilanden wie Silhouette, Frègate, Anonyme oder Cousine gibt es nur jeweils eine Lodge. Hier ist die Welt noch absoulut in Ordnung.

Buchen von Deutschland aus, vor Ort ist das eher schwierig!

2) Pauschalangebot

Vor allem auf Mahè, der Hauptinsel der Seychellen gibt es einige schöne Strände wie der Beau Vallon Beach, an dem mehrere in die Landschaft integrierte Hotels stehen. Von Halbpension bis All-Inklusive gibt es hier jeglichen Komfort zu guten Preisen. 2 Wochen inkl. Flug kann man schon ab knapp 1200 EUR buchen.

Buchen von Deutschland aus, vor Ort ist das eher schwierig!

3) Privatunterkunft bzw. Selbstversorgung

Persönliche Atmosphäre und oftmals auch Familienanschluß bekommt man in Privatunterkünften. Auch stehen einige Ferienwohnungen zur Verfügung, bei denen man sich selbst versorgen muss. Die Zimmer sind spartanisch eingerichtet, dafür ist es aber recht günstig. Natürlich gibt es da auch Bungalows, die höchstem Luxus entsprechen.

Meinen Erfahrungen nach kann man solche Unterkünfte auch gut vor Ort buchen, aber kommt wie oben geschrieben auf den Zeitpunkt drauf an.

4) Gästehäuser und Pensionen

Hier muss man Abstriche beim Komfort machen, dafür ist es aber auch enorm günstig. Die Unterkünfte liegen nicht direkt am Strand, sondern in den Orten zwischen anderen Häusern. Auch hat nicht jede Unterkunft eine Klimaanlage, oftmals findet man nur Ventilatoren an den Decken.

Ein komplettes Unterkunftsverzeichnis erhält man zum Beispiel am Schalter des Toursit Office am Flughafen von Mahè.